Ziele

Ein Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist es, dass unser Kindergarten und die Kinderkrippe ein Ort der Bildung, der Betreuung und der Begegnung von Kindern ist.

Wir möchten eine fröhliche, gemeinschaftliche und warme Atmosphäre bieten, - einen Lebensraum, in dem jedes Kind unabhängig von seiner Herkunft und Fähigkeit, seine eigene Persönlichkeit entwickeln kann.

Die Lernfelder, die im niedersächsischen Bildungs- und Orientierungsplan beschrieben sind, bilden den Rahmen für die kindliche Bildung und Entwicklung.

Dazu gehört die Achtung der Menschenwürde, Toleranz, Chancengleichheit und Solidarität, die das Fundament sind für das Hineinwachsen in eine demokratische Gesellschaft.

Die vielfältigen familiären Erfahrungen der Kinder werden dabei wahrgenommen und ergänzt.

Auch sollen Mädchen und Jungen ihre eigene Geschlechtsidentität entwickeln können, ohne durch stereotypische Sichtweisen in ihren Erfahrungsmöglichkeiten eingeschränkt zu werden.

Es ist uns wichtig, das Verhalten der Kinder zu beobachten, sie zur Eigenverantwortung, Selbständigkeit und sozialen Reife zuführen.

Unser Ziel ist es, jedes Kind auf seinem individuellen Weg zu begleiten und zu unterstützen. In der Altersgruppe der Krippenkinder geht es in der Bildung nicht ausschließlich um die kognitiven Bereiche sondern um die wichtigen Bildungsbereiche wie soziale und emotionale Intelligenz. Gerade die ersten Lebensjahre sind wichtig für die geistige Entwicklung. Im Gegensatz zum Elementarbereich liegt der Schwerpunkt der frühkindlichen Entwicklung in der Interaktion mit der Umwelt. Hierzu braucht es eine gute Wahrnehmung.